Radtouren

Unser Tourenprogramm:

  • wir genießen die Schönheit der Natur, sind an der Kultur interessiert und kehren auch gern ein.
  • wir fahren häuptsächlich auf verkehrsarmen Straßen und überwiegend ruhigen oder autofreien Wegen.
     
  • niemand muss Vereinsmitglied sein, um an den Touren teilzunehmen
  • unsere Touren sind keine sportlichen Wettkämpfe
  • Bei den Tourenbeschreibungen finden Sie Informationen über Länge der Tour, Wegbeschaffenheit, "Hügeligkeit" und das gefahrene Tempo. Bei widrigen Verhältnissen wird langsamer gefahren oder die Tour abgekürzt.

 

Was muss ich mitnehmen?

  • Etwas Werkzeug, Ersatzschlauch und Material für kleinere Pannen sollten Sie dabei haben. Auch bei einer geplanten Einkehr ist es ratsam, etwas zum Essen und zum Trinken mitzunehmen. Bitte denken Sie auch an passende Kleidung gegen Wind, Regen und Kälte sowie an Sonnenschutz. Gut bewährt hat sich das "Zwiebelschalenprinzip" mit mehreren dünnen Bekleidungsschichten.

 

  Feierabendtouren    

  • finden ab April (wird angekündigt, siehe "Die nächsten Veranstaltungen") jeden Mittwoch und Donnerstag statt 
     
  • wir treffen uns mittwochs um 18:00 Uhr und donnerstags um 18:30 vor dem Rathaus auf dem Hauptplatz
  • eine Anmeldung ist nicht nötig.
     
  • gefahren wird nur bei trockenem Wetter
     
  • die Streckenlänge beträgt mittwochs 30 bis 35 km, donnerstags 20 bis 25 km.
     
  • Ob und wo eine Einkehr vorgesehen ist, ist der Ausschreibung zu entnehmen
     
  • Feierabendtouren sind für alle Mitfahrer kostenlos
     

Tagestouren

  • finden samstags, sonntags oder auch unter der Woche statt ("Die nächsten Veranstaltungen")
     
  • sind nur anmeldepflichtig, falls die DB benutzt wird,
    oder die Anreise mit dem PKW erfolgt (Fahrgemeinschaften, Radtransport mit einem Hänger).
    Die Anmeldung erfolgt beim Tourenleiter.  
  •  beginnen - soweit nicht in der Ausschreibung anders angegeben vor dem Rathaus auf dem Hauptplatz.
  • sind kostenlos für Vereinsmitglieder und Kinder in Begleitung Erwachsener.
    Die Gebühr für Nichtmitglieder beträgt 4 €.
  • Mitfahrer in Privat- PKWs, die für bestimmte Fahrradtouren unerlässlich sind, erstatten dem Autobesitzer pro gefahrenen km 5 Cent als Kostenbetrag.

Verhaltensregeln für das Fahren in der Gruppe

In der Gruppe sind viele Unternehmungen anders, schöner - aber auch risikoreicher. Wenn wir uns mit vielen Personen gemeinsam ins Vergnügen „Fahrradtour“ stürzen, müssen wir offensichtlich Verhaltensregeln genauer beachten, als wenn wir allein oder zu zweit unterwegs sind.

  • Für alle Teilnehmer unserer Touren gilt die Straßenverkehrsordnung, d. h.
    wir halten bei Rot an der Ampel.
    wir fahren auf verkehrsreichen Straßen ganz rechts, hintereinander.
    wir nehmen Rücksicht in der Gruppe und auf andere Verkehrsteilnehmer.
    wir halten uns rechts; zum Überholen klingeln wir und fahren links vorbei.
  • Unser Fahrrad ist in einem verkehrstechnisch ordnungsgemäßen Zustand (z. B. Bremsen / Lichtanlage funktionieren).
  • Wir fahren nicht zu dicht auf den Vordermann auf und warnen bei Gefahr die nachkommenden Mitradler.
  • Wir nehmen nur an solchen Touren teil, die unserer Kondition entsprechen und vom Inhalt her unser Interesse haben.
  • Wir sind pünktlich an allen Treffpunkten.
  • Der Tourenleiter fährt immer vorneweg. Er kennt den Weg und auch dessen Schwachstellen sowie Gefahren.
  • Wenn wir die Gruppe verlassen, melden wir uns beim Tourenleiter ab. Wir vermeiden sperrige Gegenstände am und auf dem Fahrrad/Gepäckträger.
    Sperrige Körbe oder Taschen eignen sich besser zu Einkaufstouren.
    Schirme bleiben zu Hause, Regencape oder Regenjacke sind zweckmäßiger.
  • Kleingeld bereithalten für Einkehr, Eintrittsgelder, Fahrgeld usw.
  • Kameradschaftliches Verhalten (z. B. bei Pannen, gegenüber langsameren Mitradlern usw.) ist selbstverständlich.

 
Pedelecs und S-Pedelecs

Pedelecs: (Elektro-Antrieb mit maximal 250 Watt; Motor schaltet bei Geschwindigkeiten über 25 km/h ab) sind verkehrsrechtlich den Fahrrädern gleich gestellt. Für Teilnehmer mit Pedelecs gelten deshalb auch bei unseren Touren dieselben Bedingungen wie für Teilnehmer mit Fahrrädern.

S-Pedelecs: (Elektro-Antrieb mit über 250 Watt; Motor schaltet erst bei Geschwindigkeiten über 45 km/h ab und ein Versicherungsschild ist nötig) gelten als Leichtkrafträder. Personen mit diesen Fahrzeugen können wir bei unseren Touren leider nicht mitnehmen, da Leichtkrafträder Radwege sowie viele Feld- und Waldwege nicht befahren dürfen.

© ADFC Pfaffenhofen 2017